Zum Inhalt springen

30. April 2021: SPD nominiert Kreistags- und Bürgermeisterkandidaten

In seiner Aufstellungsversammlung am 15.04. hat der SPD Gemeindeverband seine Kreistagskandidaten nominiert und auch gleichzeitig per Mitgliedervotum den Vorstandsbeschluss zur Unterstützung des parteilosen Bürgermeisterkandidaten Andreas Humbert bekräftigt.

In der Corona bedingt im Abtsaal stattfindenden Versammlung berichtete der SPD Gemeindeverbandsvorsitzende Helmut Wenzel zu Beginn der Sitzung den zahlreichen Anwesenden über die Aktivitäten des Anfangs des Jahres gegründeten Wahlkampfteams. Er hob die sehr gelungene „Wunschzettel“-Aktion hervor, bei der jedem Haushalt die Möglichkeit zur Mitarbeit und zur Mitgestaltung der Themen gegeben wurde. „Die abschließende Auswertung erfolgt demnächst“, so Wenzel.

Einleitend zur Nominierung der Kreistagskandidaten erklärte Wenzel, „Das Wahlkampfteam hat bereits mehrere Male getagt und in Zusammenarbeit mit dem Gesamtvorstand und den Rückmeldungen aus den Reihen der Mitglieder die Kandidatenvorschläge zur Kreistagswahl erarbeitet“. Im anschließenden Wahlgang zur Nominierung der Kreistagskandidaten wurden Martin Hauk (Sehlem), Rita Steinborn (Harbarnsen) und Dietrich Evert (Lamspringe) einstimmig als Kandidaten gewählt. Jetzt muss mit der Stadt Bockenem und der Gemeinde Freden (Leine) gemeinsam die Listenreihenfolge für den Wahlbereich D festgelegt werden.

Ein weiterer Tagesordnungspunkt der Versammlung war die Nominierung des Bürgermeisterkandidaten. Hierzu übernahm die Fraktionsvorsitzende Katja Schoner das Wort und erläuterte die Gründe, die für eine Unterstützung des amtierenden Bürgermeisters Andreas Humbert sprechen. „Andreas arbeitet sehr sachorientiert und die SPD konnte in der bisherigen Ratsperiode gemeinsam mit ihm Akzente setzen und auch wichtige Themen, die uns am Herzen lagen, durchsetzen. Auch ist in dieser schwierigen Zeit Kontinuität ein entscheidender Faktor.“. Deshalb plädiere sie für die Unterstützung von Andreas Humbert und bittet die Mitglieder dies auch zu tun.

Anschließend übernahm Andreas Humbert das Wort und warb um das Votum der SPD-Basis. Auch er betonte die stets faire und sachorientierte, gute Zusammenarbeit mit der SPD. „Die SPD hat ganz klar ihr Profil gezeigt und in der Ratsarbeit ihre Spuren hinterlassen. Die Gemengelage beider Parteien im Gemeinderat tut unserer Gemeinde gut und ich fühle mich in der Mitte als unabhängiger Bürgermeister sehr gut aufgehoben.“. Deshalb werde er auf keiner Parteiliste auftauchen, sondern als unabhängiger Einzelbewerber antreten, so Humbert. „Es gibt einige Projekte, wie z.B. die Schaffung altersgerechten Wohnraums, Verringerung des Leerstandes, Umsetzung von Nachhaltigkeitszielen oder der Ausbau der Verwaltung zum modernen Dienstleister, die ich noch deutlich nach vorne bringen möchte.“ erklärte er.

Die Mitglieder stimmten anschließend einstimmig der Unterstützung von Andreas Humbert als Bürgermeisterkandidat zu, dieser bedankte sich für das entgegengebrachte Vertrauen.

Dietrich Evert, Rita Steinborn, Martin Hauk, Andreas Humbert (v.l.) Foto: SPD OV Lamspringe Süd
Dietrich Evert, Rita Steinborn, Martin Hauk, Andreas Humbert (v.l.)

Vorherige Meldung: Bürgermeisterkandidat

Alle Meldungen