Die Aktion " Unser Dorf" besucht Harbarnsen

Wp 20150919 008
 

Samtgemeindeverbandsvorsitzender Martin Hauk und Rita Steinborn am Kuchenbuffet

 

Die Harbarnsener Bürger haben die Aktion „Unser Dorf“ von Sparkasse und LDZ zu einem tollen Erlebnis gemacht. Die Einwohner mit ihren Vereinen haben gezeigt, wie lebendig ihr Ort ist. Nach und nach fanden sich immer mehr Menschen am Feuerwehrgerätehaus ein.

 

.
Um 11 Uhr startete die Aktion. Nach und nach fanden sich immer mehr Menschen am Feuerwehrgrätehaus ein. Die Feuerwehr,der Kegelclub Fidelitas, die AWO Kindertagestätte, der evangelische Frauenkreis und die SPD haben für ein abwechslungreichen Rahmenprogramm gesorgt. Buttonmaschine, Freiluftkegelbahn, Gegrilltes und vieles mehr wurden auf die Beine gestellt.Die SPD half fleißig beim Kuchenbuffett mit die gespendenten Torten und Kuchen zu verkaufen.

Bürgermeisterin Katja Schoner freute sich wie eindrucksvoll die funktionierende Dorfgemeinschaft von Harbarnsen sich gezeigt hat.Gespannt ist sie welche Vörschläge gemacht sind und was den Bürgern am Herzen liegt.

Eifrig wurden Vorschläge unterbreitet, wofür das zur Verfügung gestellte Geld verwendet werden soll.Jetzt bleibt abzuwarten welcher Vorschlage das Rennen machen.Die Jurry setzt sich am Donnerstag den 24.9.15 zusammen.

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.