Mitgliederversammlung des OV Lamspringe-Süd

 

Am Montag trafen sich die Mitglieder des SPD-Ortsvereins Lamspringe-Süd zu einer Mitgliederversammlung. Neben der Wahl von Delegierten für den kommenden Unterbezirksparteitag, wurde auch eine mögliche Koalition mit der Union auf Bundesebene kontrovers debattiert.

In der angeregten Diskussion vertraten die Mitglieder dabei überwiegend die Meinung, dass die SPD die Chance zum Regieren nutzen sollte. Die SPD hat in den vergangenen Jahren vieles von ihrem Programm durchsetzen können. Ein Scheitern einer Großen Koalition würde vermutlich Neuwahlen zur Folge haben. Das kann aber von niemandem das Ziel sein. Die SPD muss den Anspruch zum Gestalten haben!

Von großer Wichtigkeit, so der Vorsitzende Henning Ehbrecht, sei bei aller Diskussion um die Regierungsbeteiligung die Frage der Ernerung der SPD. Die müsse in den Ortsvereinen starten - die Bundestags-Fraktion habe in Berlin Ihre Arbeit, und davon merh als genug.

Im Anschluss fanden noch Debatten darüber statt, wie es gelingen kann junge Menschen langfristig in Lamspringe zu halten und Angebote für Kinder und Jugendliche auszubauen.

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.